Über den Konsumenten zur Flächengestaltung der Zukunft

Handel findet dort statt, wo die Konsumenten sind

Die Gesellschaft unterliegt strukturellen Veränderungen. Wir kaufen nicht nur anders ein. Wir machen auch anders Urlaub und übernachten in anderen Hotels, die eigentlich keine Hotels mehr sind. Wir geben unser Geld anders aus und für andere Dinge. Wir möchten anders lernen und den Kindern neue Möglichkeiten der Bildung eröffnen, wir nutzen andere Transportmittel und treten mit Hilfe des Internets anders in Kontakt - mit Menschen auf der ganzen Welt. Wir bevorzugen andere Restaurants und essen anders.
„Anders“ kann man auch mit „vielfältiger“ übersetzen. 

Das Konsumverhalten der Menschen verändert sich rasant mit erkennbaren Parallelen zur Veränderung des Wertesystems unserer Gesellschaft. Worte wie “schneller”, “mehr”, „vielfältiger“ spielen hier eine wichtige Rolle. Viele technologische Entwicklungen ermöglichen einen immer schnelleren Informationsaustausch, aber auch eine schnelle Konsumation von Waren und Leistungen. Die Suche nach dem persönlichen Glück wird oft versucht durch Vielfalt und seltener durch Tiefe zu stillen.

Konsumenten bestimmen selbst was sie einkaufen, wo, wie und bei wem. Sie diktieren die Regeln der Handelslandschaft und somit auch für Innenstädte und Shopping Center mehr als je zuvor. 
Das Ziel dieser Veröffentlichung ist es, für den Handel relevante Trends im Einkaufsverhalten aufzuzeigen, und die daraus resultierenden Reaktionsfelder sowohl für den Handel, als auch für Handelsimmobilien aus unserer Warte darzulegen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und kreative Ideen bei Ihren Strategien!

Zielgruppe: Querdenker | Einsteiger | Studenten | Profis | Wissensdurstige

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies