Zukünftige Kunden von Fachmarktzentren

Veröffentlicht: 06. April 2017
Neue Erkenntnisse zur Entwicklung der österreichischen Fachmarktzentrenlandschaft
Fachpublikation von RegioPlan Consulting

Jetzt bereit zum Download!

Leben und Shoppen verändern sich – ausschlaggebend für die Fachmarktzentrenlandschaft!
Die Fachmarktzentrendichte in Österreich führt heute mit 165m2 pro 1.000 Einwohner europäische Rankings an. Bei so einer hohen Konzentration spürt man die Veränderungen im Einkaufsverhalten der Konsumenten umso mehr. Die Bevölkerungsstruktur verändert sich massiv und Zuwächse finden immer mehr in großen Städten statt – zum Nachteil der „ländlichen Versorger“, die von den Trends spürbar betroffen sein werden.

1/3 der österreichischen Fachmarktzentren auch in Zukunft stabil!
Zwei der vier, von RegioPlan Consulting definierten, Fachmarktzentrentypen in Österreich legen eine positive Entwicklung hin. Kleine Nahversorger, die 27% aller österreichischen Fachmarktzentren ausmachen, werden weiterhin aufgrund von Lebensmittelankern von Impulskäufen profitieren. Auch große regionale Zentren, die nur 4% aller Fachmarktzentren ausmachen, haben wegen ihres modernen Mieterangebots stabile Entwicklungen. Für nicht klar positionierte Fachmarktzentren die bereits einen großen Fokus auf Fashion haben, werden die kommenden Jahre über ihren Erfolg entscheiden, und das sind ca. 60% aller österreichischen Fachmarktzentren.

Megatrend Individualisierung als eine mögliche Erfolgsformel!
Ein genauer Blick auf die Kunden der Fachmarktzentren und eine neue, an die veränderten Kundenbedürfnisse angepasste Zielgruppenansprache, kann sich positiv auf die Zukunft der Fachmarktzentrenlandschaft in Österreich auswirken, insbesondere für Fachmarktzentren mit hoher Reichweite.

Gesamter Pressetext zum Download

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies