Presseaussendung Weihnachten 2019

Veröffentlicht: 19. November 2019

Der „Weihnachtskuchen“ wird kaum größer: 2,1 Mrd €

Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das eine Steigerung von etwa 2 %. Diese liegt damit also nur ganz knapp über der Inflationsrate. Doch die Größe der einzelnen „Kuchenstücke“ verändert sich stark.

 

Internet gewinnt – doch der stationäre Handel wehrt sich heftig!

Der Anteil jener Weihnachtsumsätze, die online getätigt werden, steigt von Jahr zu Jahr. Er wird heuer bei ca. 18 % liegen. Der stationäre Handel setzt im Gegenzug immer mehr auf den Bereich, wo das Internet besonders schwach ist: Emotion.

 

Die Ausgabenstruktur verändert sich nachhaltig und unumkehrbar

Klassische Geschenke wie Bekleidung oder Elektronik verlieren weiter. Mehr Lifestyle, Erlebnis, Genuss und auch gemeinsam verbrachte Zeit sind angesagt.

 

Gesamter Pressetext zum Download

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies